Aus der Nacht heraus 3

Pressemitteilung: Aus der Nacht Heraus – Filmfestival Edition 3 Immer mehr Menschen sind in den letzten Jahren gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Wir gehören auch dazu: Migrant*innen aus Südeuropa und Griechenland, die aufgrund der Wirtschaftskrise auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen nach Berlin gezogen sind. Das neue Leben bringt unvermeidlich große Herausforderungen sowie Schwierigkeiten mit sich: die Sprache, die Arbeitssuche, das Studium, die Auseinandersetzung mit der Bürokratie, aber auch Phänomene wie die Diskriminierung oder das Isolationsgefühl.

Diese Situation war für uns der Ausgangspunkt, die Soli-Gruppe „Auswärts“ der Hellenischen Gemeinde zu Berlin zu gründen. Unser Zweck ist die Unterstützung und Selbstorganisation der Migrant*innen. Es handelt sich um eine Solidaritätsinitiative von Migrant*innen und für Migrant*innen. Unsere Gruppe ist keine Wohltätigkeitsorganisation. Wir zielen auf die solidarische Selbstorganisation der Arbeitnehmer*innen selbst, der Arbeitslosen und der Studierenden, die gemeinsam für eine bessere Zukunft kämpfen. Im Aktivitätsspektrum der Gruppe „Auswärts“ sind die folgenden Arbeitsgruppen gegründet worden: AG Sprachvermittlung und Beistand, Α G Dokumentübersetzung, AG gegen prekäre Arbeit, AG Kultur (Kino, Theater, Tanz). Das Filmfestival „Aus der Nacht Heraus“ wird zum dritten Mal von der AG Kultur organisiert. Durch Filmvorführungen und Paneldiskussionen setzen wir uns mit aktuellen soziopolitischen Themen auseinander.

Unsere erste Festivaledition hatte zum Thema den Aufstieg des Rechtsextremismus, während die zweite sich mit den Schwierigkeiten der neuangekommenen Migrant*innen (prekäre Arbeit, Wohnungssuche/Gentrifizierung, psychische Auswirkungen der Migration) befasste. Die Edition 2019 behandelt das folgende Themenspektrum: Freitag 14.06: Migration und Sexualität Diskussion: Alex Alvina Chamberland und Gülden Ediger Filme : Am Rande der Stadt von Constantine Giannaris, 1999, 90 Min. Spring von Nikos Ziogas, 2018, 10 Min.​Freitag 21.06: Solidarität, Soli-Gruppen und Initiativen Diskussion: Referenten von BASTA!, Berlin Migrant Strikers und Athen City Plaza Film: Feeling of a Home von Michalis Kastanidis , 2017, 26 Min. My human self von Loukas Agelastos und Spyridoula Gouskou, 2017, 77 Min. Freitag 28.06: Migration und Integration in einer multikulturellen Gesellschaf Diskussion: Dr. Kenan Engin, Professur für Soziale Arbeit -Schwerpunkt Migration und Flucht an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften und Antigoni Ntonti von Nachbarschaftsheim Neukölln e.V. Film: Newcomers von Ma’an Mouslli , 2018, 63 Min.

Wir warten auf Euch im selbstorganisierten Garten Prinzessinnengärten ab 19.30 Uhr! Prinzenstraße 35 – 38 / Prinzessinnenstr. 15, 10969 Berlin, U-Bahnhof Moritzplatz

FB: https://www.facebook.com/AusderNachtheraus/

Internationaler Tag gegen Rassismus auch in Steglitz-Zehlendorf!

Anti‐Diskriminierung beginnt mit Veränderung. Veränderung kann nur bei uns selbst und in unseren bestehenden Strukturen beginnen. Zum Internationalen Tag gegen Rassismus veranstaltet die Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V. in Kooperation mit der Registerstelle Steglitz-Zehlendorf am 21.3.2019 um 14:00-18:00 einen Workshop für soziale Träger unter dem Titel “Strategien gegen Diskriminierung für soziale Träger”.

Flucht, Migration und gesellschaftliche Diversität sind allgegenwärtig in Berlin. Nicht nur Diskriminierung durch Akteur*innen von „rechts außen“ tritt vermehrt in der Öffentlichkeit auf. Zahlreiche Vorfälle passieren im Alltagsgeschehen. Die Zahlen der Berliner Register für 2018 zeigen, dass rassistisch und antisemitisch motivierte Diskriminierung in Berlin stark angestiegen ist. Verbale und körperliche Übergriffe nehmen zu. Deshalb ist es wichtig, sich mit den vielen Gesichtern der Diskriminierung vertraut zu machen und konkrete Handlungsstrategien sowie Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene umsetzten zu können. Das wollen wir mit der Workshop-Reihe “Anti-Diskriminierung in Steglitz-Zehlendorf” erreichen.

Das Angebot richtet sich gezielt an Mitarbeiter*innen sozialer Träger, der Jugendarbeit und ehrenamtlich engagierte Mitbürger*innen, die bereits einen wichtigen Teil der Integrationsarbeit leisten.

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds Steglitz‐Zehlendorf. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation. 

Zu den Workshops laden wir Sie hiermit herzlich ein und bitten Sie um Weiterleitung der Einladung bzw. entsprechende Hinweise in Ihren Medien.

Für Rückfragen stehen die Organisator*innen Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt:
Anmeldung unter: sz@berliner-register.de  
Theresa Duval (Registerstelle Steglitz-Zehlendorf)

Pressekontakt/ Informationen: info@gr-gemeinde.de 
Eva Daskalaki (Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V.)


Workshop „Strategien gegen Diskriminierung für Soziale Träger“ am 21.3.2019 um 14-18 Uhr

Die Hellenische Gemeinde zu Berlin e.V. in Kooperation mit der Registerstelle Steglitz-Zehlendorf möchte Sie am Internationalen Tag gegen Rassismus zu dem Workshop

„Strategien gegen Diskriminierung für Soziale Träger“
am Donnerstag, den 21.3.2019, um 14:00 – 18:00 Uhr

in die Räume der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e.V. in der Mittelstr. 33 in 12167 Berlin einladen. Dieser Workshop ist Teil einer Workshop-Reihe des durch den Integrationsfond 2019 des Bezirksamts Steglitz-Zehlendorf von Berlin geförderten Projekts, welches sich an Multiplikator*innen in Steglitz-Zehlendorf richtet, die beruflich mit dem Themenfeld Diskriminierung bspw. durch die Arbeit mit Geflüchteten in Berührung kommen.

Wir konnten hierfür eine Referentin von der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus (MBR) gewinnen.

Veranstaltungsbeschreibung:

Anti-Diskriminierung beginnt mit einer Veränderung. Wer sich am internationalen Tag gegen Rassismus starkmachen will, kann im Workshop Strategien erlernen, kompetent mit Diskriminierung umzugehen. Im Rahmen einer Fachberatung bzw. -betreuung müssen auch Diskriminierungserfahrungen bearbeitet werden können.

Veränderung auf individueller, struktureller & institutioneller Ebene setzt Selbstreflexion Einzelner voraus.

Wer auf einer Plattform über Diskriminierung Erfahrungen austauschen und Handlungsmöglichkeiten sowie Beratungsangebote kennenlernen will, ist herzlich eingeladen, an dem Workshop teilzunehmen.

Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter*innen sozialer Träger, Vertreter*innen der öffentlichen Verwaltung sowie Betreuer*innen, Projektleiter*innen bzw. – mitarbeiter*innen, Sozialarbeiter*innen und Berater*innen. 

Um Anmeldung wird gebeten. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Einladung zu unserem Workshop über Ihre Netzwerke weiterverbreiten.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie bereits jetzt schon ein Thema oder eine Fragestellung haben, die Sie, im Rahmen unseres Workshops, gerne behandeln bzw. diskutieren möchten, können Sie dies gerne bei der Anmeldung angeben. Wir werden versuchen, Ihre Themen in den Workshop miteinzubeziehen.
 
Anmeldung unter: sz@berliner-register.de
Pressekontakt & allgemeine Fragen bitte an: info@gr-gemeinde.de

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds Steglitz-Zehlendorf. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Vorstandswahlen der Hellenischen Gemeinde zu Berlin e. V. 2019

Sehr geehrte Mitglieder,

der Vorstand der Hellenischen Gemeinde zu Berlin lädt Sie zur ordentlichen Vollversammlung zur Durchführung der Vorstandswahlen, der Wahl des Aufsichtsrates und der Delegierten für den Kongress des Verbandes Griechischer Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland mit folgender Tagesordnung ein:

Tagesordnungspunkte (TOP)

  1. Wahl eines Versammlungsleiters und Protokollführers
  2. Tätigkeits- und
  3. Finanzbericht des Vorstandes
  4. Jahresbericht des Aufsichtsrats
  5. Diskussion und Stellungnahme der Vereinsmitglieder über die Berichte der Vereinsorgane
  6. Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats
  7. Wahl eines Wahlausschusses zur Durchführung der Wahlen
  8. Präsentation der Wahllisten
  9. Präsentation der Schwerpunkte der Programmen der Wahllisten
  10. Verschiedenes

Die MV findet am Samstag 30.03.2019, 16:00 Uhr,
im Griechischen Kulturzentrum, Mittelstr. 33, 12167 Berlin, statt.

Falls die Beschlussfähigkeit nicht festgestellt wird, findet, unabhängig von der Anzahl der anwesenden Mitglieder (§8.4 Beschlussfähigkeit der MV), eine zweite ordentliche Vollversammlung

am Samstag 30.03.2019, um 18 Uhr, im Griechischen Kulturzentrum, Mittelstr. 33, 12167, statt.

Am Sonntag, den 31.03.2019, werden zum satzungsgemäßen Ende der Amtsdauer des Vorstandes (§ 9.2.2 Amtsdauer des Vorstandes) der Hellenischen Gemeinde Wahlen für den neuen Vorstand, den Aufsichtsrat, wie auch für die Delegierten für den Kongress des Verbandes Griechischer Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt.

Die Wahlen werden unter der Aufsicht eines Wahlausschusses am 31.03.2019
zwischen 09:00 und 19:00 Uhr im Griechischen Kulturzentrum stattfinden.

Wir bitten Sie darum, rechtzeitig zu prüfen, ob Ihr Name auf den im Griechischen Kulturzentrum ausgehängten Wählerlisten steht. Andernfalls informieren Sie uns bitte über das Fehlen, sodass Ihr Name nachgetragen wird, damit Sie Ihr Wahlrecht ausüben und den Mitgliedsbeitrag zur Unterstützung der Hellenischen Gemeinde zahlen können.

Wichtige Informationen zum Wahlrecht:

  1. Die Anträge für die Aufnahme neuer Mitglieder können bis spätestens am 28.03.2019 (19 Uhr), entweder über die Internetseite des Vereines http://www.gr-gemeinde.de/el/koinotita/meli-eggrafi/ oder im Büro des GKZ, eingereicht werden.
  2. Für die Registrierung in der Gemeinde sind folgende Dokumente erforderlich: a) Fotokopie eines Ausweises oder Reisepasses mit griechischer oder zyprischer Staatsbürgerschaft oder Nachweis einer Beziehung ersten Grades mit einem griechischen oder zypriotischen Staatsbürger. b) Aufenthaltsnachweis (Meldebescheinigung).
  3. Die Mitglieder, die ihren Beitrag bezahlt haben, haben ein Stimmrecht. Mitglieder, die einen reduzierten Beitrag zahlen, müssen die entsprechenden Nachweise (Studentenausweis, Arbeitslosennachweis usw.) vorlegen.
  4. Beitrag: a) Rentner, Studenten oder Arbeitslose zahlen fünf Euro (5 €). b) Arbeitnehmer zahlen zehn Euro (10 €).
  5. Bei der Abstimmung müssen die Wähler der Wahlkommission ihren Personalausweis oder ihren griechischen Pass, den Führerschein oder ein anderes öffentliches Dokument mit ihrem Foto vorlegen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag des Vorstands

Der Vorsitzende             Die Schriftführerin

Panagiotis Matlis           Eleana Athanasiadou

2 Chöre ❤ 1 Konzert

2 Städte ❤ 2 Flüsse ❤ 2 Chöre ❤ 1 Konzert ❤

Polyphonia Chor Berlin und Solarte, der Chor der Neuen Musikschule aus Larisa singen am Samstag 23.02.2019 um 19:00 Uhr im Griechischem Kulturzentrum (Mittelstr. 33, 12167 Berlin-Steglitz).

Chorleitung:
Dr. Ursula Vryzaki – Polyphonia
Nikos Efthymiadis – Solarte

Eintritt ist frei und Einlass beginnt um 18:45 Uhr.

==>>